3. Kalldorfer Apfeltag sprengt alle Erwartungen

Kalletal-Kalldorf(rto). Der 3. Kalldorfer-Apfeltag am vergangenen Samstag sprengte alle Erwartungen. Viele, die ihre Äpfel ohne Anmeldung gepresst haben wollten, mussten leider abgewiesen werden. Vereinsgemeinschaft – Wilfried Gerkensmeier, Hans – Dieter Bähr

Zum dritten Mal hatte die Vereinsgemeinschaft an das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Dies unter den geltenden Corona Regeln und für die Nutzer der Saftpresse nur mit Voranmeldung. Wer seien frischen Apfelsaft gleich mit nach Hause nehmen wollte der konnte ab 9 Uhr morgens kommen. Der Saft wurde in Fünf-Liter Boxen abgefüllt.
Jeder Kunde erhielt den Saft von seinen eigenen Äpfeln.
Auch zum dritten Mal drehte sich auf dem Platz und im Dorfgemeinschaftshaus alles um den Apfel. Dort gab es nach Eintrag der persönlichen Daten und Anstehen mit Mund-Nasen-Masken viele verschiedene Kuchen vom Apfelkuchenbuffet und Kaffee.
Die Veranstalter konnten feststellen, dass alle, Kunden der Apfelpresse und Gäste, sich ausnahemslos an die Regeln gehalten haben.

Hans – Dieter Bähr, links und Wilfried Gerkensmeier, rechts, zeigten sich zufrieden mit ihren unter Auflagen stattfindenden 3. Kalldorfer Apfeltag.

Text u. Bild, Reiner Toppmöllet

Bookmark the permalink.

Comments are closed.