SPD – Bürgerinfo

 

 

Kalldorf, Dezember 2018                                                      

Unser Kalldorf – Info des SPD-Ortsvereins

Sehr geehrte Kalldorferinnen, sehr geehrte Kalldorfer, die Themen unserer Weihnachtsausgabe sind:

 1. Kalldorfer stellen ihrem Dorf ein gutes Zeugnis aus. Das                                              2..Befragungsergebnis im Rahmen des integrierten kommunalen                                     3..Entwicklungskonzeptes (IKEK) ergibt mehr Licht als Schatten

Besonders positiv ist die Beurteilung im Bereich der sozialen Infrastruktur, des Vereinslebens und der Dorfgemeinschaft. Die befragten Kalldorfer fühlen sich   offensichtlich gut aufgehoben. Ein Kompliment an die Kalldorfer Vereine. Kalldorf  ist  ein Dorf mit grünem Gesicht.   Dieser Bewertung stimmen die Einwohner mit großer Mehrheit zu. Bei der Gruppe „ Gewässer, Grünflächen und Landschaft“ gibt es jedenfalls Spitzenwerte. Die Umsetzung des Landschaftsplanes mit dem innerörtlichen Grün und den Hecken und Baumreihen in der Landschaft ist bei den Bürgern offensichtlich angekommen. Wilfried Gerkensmeier und seine Mitstreiter in der  Vereinsgemeinschaft können sich bestätigt fühlen. Auf breite Zustimmung bei den Bürgern treffen auch die Kindertagesstätte, die Breitbandversorgung und das verbesserte kulturelle Angebot.  Zu den ausgesprochenen Schwächen Kalldorfs zählen nach Ansicht der Bürger die fehlende Nahversorgung und die mangelhaften Busverbindungen.   

2. Landwirtechef Dieter Hagedorn zu Gast in Kalldorf.  SPD diskutiert mit                               3..Landwirten über aktuelle Themen

Kalldorfs SPD-Chef Hans Bentler machte bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste zum Themenabend mit Schwerpunkt Landwirtschaft gleich am Anfang klar, worum es bei der gemeinsamen Veranstaltung der örtlichen Landwirte und der Kalldorfer SPD in erster Linie gehe:  „Wir wollen miteinander reden, nicht übereinander“. Die Landwirtschaft steht in der Öffentlichkeit aus mehreren Gründen stark unter Druck. Wir wollen uns bemühen, die Situation der Bauern zu verstehen, Sie produzieren schließlich unsere Nahrungsmittel.“  Hierzu hatten beide Seiten gemeinsam Dieter Hagedorn, den Vorsitzenden des Lippischen Landwirtschaftlichen Hauptvereins, als Referenten eingeladen. Er nahm, gut vorbereitet, Stellung zu vielen öffentlichen Vorwürfen, mit denen  die Landwirtschaft kritisiert wird. Natürlich habe man  auch großes Interesse am Klimaschutz. Klimaschutz sei Bauernschutz. Nach dem Referat diskutierten die fast 40 Teilnehmer noch eine Stunde lang lebhaft weiter.

3. Kalldorf feiert den Tag der deutschen Einheit. MdB Stefan Schwartze hält die Festrede

Für den Vlothoer Bundestagsabgeordneten war es Mittwoch das erste Mal, dass er öffentlich in Kalldorf auftrat. Und so war er auch etwas überrascht, dass sich eine so große Anzahl von Bürgern zur Feier des Tages der deutschen Einheit unter der Einheitseiche am  Dorfgemeinschaftshaus versammelt hatte. „Ich gehe davon aus, dass das große Interesse an dieser Veranstaltung nicht sosehr mir gilt“, so Schwartze, „sondern der Feier des Tages der deutschen Einheit, Ein Kompliment machte er den Kalldorfern für ihr großes Interesse und ein Kompliment auch an Johannes Bentler und seine Mitorganisatoren vom SPD-Ortsverein.Im Beisein der Kalletaler und Vlothoer Fraktionsspitzen wies der Festredner darauf hin, dass Deutschland der Welt vorgemacht habe, dass es möglich sei, eine Revolution mit friedlichen Mitteln und ohne dass ein Schuss fällt  zu bewältigen. Eine national und international einmalige Sache, auf die wir stolz sein können, so Schwartze. Im Frieden mit den europäischen Nachbarn und Teil eines gesamteuropäischen geschichtlichen Prozesses.

Die Veranstaltung mündete in einem weniger ernsthaften Frühschoppen und lockeren Gesprächen an den vielen gut besetzten Tischen.

4. Kalldorfer SPD sagt „Dankeschön“ Heidi Wenzel-Lagemann überreicht Urkunden für 5..vorbildlichen Einsatz

Schon zum vierten Male hat SPD Chef Hans Bentler Kalldorfer Bürger, die sich über lange Zeit für ihren Heimatort ehrenamtlich engagiert haben, zu einem „Ehrenamtsfrühstück“ ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Mit einer Urkunde wurde Rolf Kutkowski geehrt. Er hatte die Leitung des Sportvereins vor 6 Jahren in brenzliger Situation übernommen, sich erfolgreich für den Neustart des Kalldorfer Fußballs eingesetzt. Ellen Arning wurde ausgezeichnet, weil sie 36 Jahre lang bei der AWO das Amt der Kassiererin ausgeübt hatte. Bei Wilhelm Steffen bedankten sich die Sozialdemokraten für den Aufbau des Sozialverbandes (SOVD) in Kalldorf. Udo Lätzsch wurde von Hans Bentler geehrt, weil er vor einigen Jahren als neuer Vorsitzender dem schwächelnden Kulturverein neues Leben eingehaucht hat.  Überreicht wurden die Urkunden von der Kalletaler Kreistagsabgeordneten Heidi Lagemann, die auch die Festrede hielt. Sie betonte die Wichtigkeit der örtlichen Netzwerke für ein tragfähiges Miteinander.

5. SPD Kalldorf gratuliert Siegermannschaften

Vorstandsmitglieder der SPD Kalldorf gratulierten im August drei Kalldorfer Siegermannschaften und überreichten „Geschenke“ für die Mannschaftskassen. Die            Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Kalldorf erreichten beim Kreisbrandmeisterjugendpokalwettbewerb 2018 in Schlangen mit zwei Mannschaften den 1. und 2. Platz der Jugendfeuerwehren, sowie beachtliche weitere gute vordere Plätze bei lokalen Wettkämpfen in Dörentrup und Hohenhausen. Hier wächst der Nachwuchs für die freiwillige Feuerwehr mit großem Engagement heran. Die Mädchen der Schülerkorbballmannschaft (Altersklasse 12-15 Jahre) wurden bei der Westfalenmeisterschaft im Sommer 2018 Westfalenmeister. Korbball hat bei der SG Kalldorf seit 1964 einen hohen Stellenwert und ist ein sportlicher Magnet. Wir wünschen der Schüler/-Jugendmannschaft viel Erfolg in der kommenden Saison.  Die erste Mannschaft der SG Kalldorf stieg nach 1961, wieder in die Fußball-Kreiskliga A auf. Hoher Leistungswille, gepaart mit spielerischem Können und Teamgeist zeichnen diese Mannschaft aus. Wir freuen uns eine auf spannende erste Saison in der Liga A.

Der SPD Ortsverein wünscht allen Kalldorferinnen und Kalldorfern ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und alles Gute für 2019.

 

Johannes Bentler   Tel.: 0176 / 340 78 288

Wilfried Gerkensmeier   Tel.: 0173 / 275 36 07                 

Wenn Sie sich über die Arbeit des SPD-Ortsvereins Kalldorf informieren möchten, finden Sie alles Wissenswerte auch unter: www.spd-kalletal.de oder www.lz.de/lippe/kalletal

bzw. www.kalldorf.de

Comments are closed.