August 2016, Ehrenamtsfrühstück im Dorfgemeinschaftshaus

Kalldorf im August 2016. 

Ehrenamtsfrühstück im Dorfgemeinschaftshaus.

 

 Auf dem Photo von links: Johannes Bentler, Rudolf Pörtner,
Heinrich Steffensmeier, Gudrun Reuter, Heidemarie Schmidt,
Ursel Krüger, Ingrid Sander und Jürgen Berghahn

Kalldorfer SPD lädt zum zweiten Male ein und sagt Dankeschön

Ohne die vielen Ehrenamtlichen läuft in unseren Dörfern wenig. Das ist auch in Kalldorf so. Grund genug für die SPD sich für ihren Einsatz auch in diesem Jahr zu bedanken und besonders aktive am vergangenen Sonntag zu einem Frühstück ins Dorfgemeinschaftshaus einzuladen. SPD-Chef Johannes Bentler: „In Kalldorf engagieren sich besonders viele Bürger ehrenamtlich für die Dorfsgemeinschaft. Das nehmen wir auch in diesem Jahr zum Anlass, einmal Dankeschön zu sagen.“

Geehrt wurden Ursel Krüger, Heidemarie Schmidt, Gudrun Reuter, Ingrid Sander, Heinrich Steffensmeier und Rudolf Pörtner für jahrzehntelange Mitarbeit in der Kirchengemeinde, im Sportverein, im Ziegler- und Kulturverein oder sonstige Einsätze in Kalldorf. Die Ehrungen für Magdalene Fechtemeier und Alfred Schnülle werden nachgeholt, da sie in den Ferien sind.

Die Ehrungen wurden von Hans Bentler und dem Landtagsabgeordneten Jürgen Berghahn vorgenommen. Sie überreichten den sich vorbildlich engagierenden Mitbürgern eine ansprechende Urkunde als Anerkennung für ihre Mitarbeit. Originalton Jürgen Berghahn: „Ohne euren Einsatz ist das Leben im Dorf um vieles ärmer. Wir brauchen euch weiterhin. Ich hoffe, dass euer Engagement Vorbild für die jüngere Generation sein wird. Dem SPD-Ortsverein Kalldorf danke ich, dass er eure Leistungen wieder einmal in das Licht der Öffentlichkeit rückt.“

Comments are closed.