Jung kauft Alt- in Hiddenhausen ein Erfolgsprojekt Andreas Homburg berichtet im Bauausschuss Kalletal! Eine Idee des SPD-Ortsvereins Kalldorf findet Zustimmung in der Fraktion und der Gemeinde……..

Jung kauft Alt- in Hiddenhausen ein Erfolgsprojekt
Andreas Homburg berichtet im Bauausschuss Kalletal

Kalletal:
Die Verwaltung der Gemeinde Kalletal hatte Andreas Homburg,den langjährigen Betreuer des Projektes „Jung kauft Alt“ der Gemeinde Hiddenhausen eingeladen, um über seine Erfahrungen im Bauausschuss der Gemeinde Kalletal zu berichten.
Die Gemeinde Hiddenhausen fördert den Erwerb von Häusern, die älter als 25 Jahre sind, durch junge Leute, wenn Senioren ausziehen oder sich Leerstände ergeben mit einem Grundbetrag, der sich erhöht nach Anzahl der Kinder.
Homburg berichtete, dass das Programm seit 12 Jahren laufe und bisher der Erwerb von Häusern durch junge Menschen in 580 Fällen gefördert werden konnte. Das habe der Stadt zwar einiges an Geld gekostet, das habe sich aber durch die Steuermehreinnahmen ausgeglichen.
Die Einwohnerzahl von Hiddenhausen habe bei Beginn des Programms 21.000 betragen. Nach den Vorausschätzungen sollte sie heute auf 18.000 gefallen sein. Die Gemeinde, die ähnlich strukturiert sei wie Kalletal, habe aber 20.000 Einwohner und damit 2.000 mehr als geschätzt. Das könne man auf das Förderprogramm zurückführen.
Im Einzelnen könne man folgende positive Wirkungen beobachten: Die Gemeinde ist jünger geworden, die Zahl der Berufstätigen habe sich stabilisiert, die Zahl der Schüler, die jährlich eingeschult würden, sei um 30, also gut eine Klasse mehr, gestiegen. Die Angebote vor Ort würden besser genutzt und damit die Infrastruktur gestärkt. Die Gefahr, dass eines Tages das Straßenbild von verfallenden Häusern bestimmt würde, sei gebannt.
Den Antrag Herrn Homburg einzuladen, hatte die SPD Fraktion gestellt, die auf die ähnlichen Programme in ihrer Nachbarschaft reagierte: Extertal, Barntrup ,Vlotho und Löhne.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.