Kalldorfer SPD schreibt an den Bürgermeister. Sicherheit an den Schulbushaltestellen macht Sorgen.

Von Zeit zu Zeit halten wir unseren zurückliegenden Schriftverkehr mit der Gemeinde Kalletal einmal nach und überprüfen die Realisierung unserer Anliegen. Diesmal haben wir das mit der Mängelliste von unserem Schnatgang im November 2019 gemacht.
Als besonders positiv haben wir festgehalten, das 9 von 11 Mängelpunkten mittlerweile von der Verwaltung erledigt sind. Für die Erledigung dieser Punkte bedankt sich der SPD-Ortsverein Kalldorf.

Nicht erledigt wurde bisher der Punkt Sicherheit an den Schulbushaltestellen. Die Blockholzhütte an der Kreuzung Herbstweg – Auf der Hütte kann nicht genutzt werden, ankommende Schüler brauchen keine Unterstellmöglichkeit. Ein neues Bushäuschen müsste am Grundstück Dannhäuser hinter dem Fahrbahnteiler stehen.

Das Bushäuschen bei Meyra sollte erneuert werden und ein Fußüberweg auf den gegenüberliegenden Bürgersteig führen. Die Sicht ist durch die nahe liegende Kurve in der B 514 aus Richtung Vlotho sowie die Bergkuppe aus Richtung Langenholzhausen nur sehr schlecht einsehbar. Die Geschwindigkeitsreduzierung durch das Ortsschild gilt erst kurz vor der Haltestelle. Wegen dieser absoluten Gefahrenstelle gibt es auch eine Anfrage von Johannes Bentler an den Referatsleiter, Herrn Olaf Kapelle.

Die Ausfahrt aus der Siedlung Hambruch in Richtung Vlotho ist wegen der Kurve unübersichtlich und gefährlich. Es kommt häufig zu „Fastunfällen“. Vielleicht reicht ein Schild „gefährliche Ausfahrt“ auf der Bundesstraße.

Ich denke mir, dass das Thema Schulwegsicherheit in unser aller Interesse ist.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.